Hohe Auszeichnung für THD

Deggendorfer Hochschule in der Weltspitze

Hohe Auszeichnung und große international sichtbare Anerkennung der Technische Hochschule Deggendorf (THD): U-Multirank, ein von der EU-Kommission initiiertes Instrument zur transparenten Darstellung der vielfältigen Leistungen von Hochschulen weltweit, hat die THD in diesem Jahr erstmals unter den Top-25 gelistet. In den beiden Kategorien »Kontakt zur Arbeitswelt« und „Internationale Ausrichtung der Lehre« gehört die THD damit zur Weltspitze.

U-Multirank vergleicht mehr als 1.600 Universitäten und Hochschulen aus 95 Ländern anhand von mehr als 30 Indikatoren in insgesamt fünf Dimensionen. Namentlich sind das Studium und Lehre, Forschung, Wissenstransfer, internationale Orientierung sowie regionales Engagement. Auf diesem Wege soll die Diversität der Hochschulen international sichtbar gemacht und jungen Menschen die Wahl der richtigen Hochschule erleichtert werden.
„Mehr als 20 Prozent unserer Studierenden sind international, wir bieten zahlreiche Studiengänge in englischer Sprache an und unser European Campus in Pfarrkirchen ist – einmalig in Bayern – komplett auf Englisch sprachiges Studieren ausgelegt“, erklärt THD Präsident Prof. Dr. Peter Sperber. Die Hausaufgaben in dieser Richtung seien gemacht und solch ein erfreuliches Top-Ranking komme nicht von ungefähr. Schon während des Studiums finde eine globale Vernetzung der Studierenden statt. Sperber verweist außerdem auf das gute Networking auf Hochschulebene: „Wir pflegen Kontakte zu über 190 Partneruniversitäten und Partnerhochschulen auf der ganzen Welt“.
Ein enger Kontakt zur regionalen Wirtschaft und Arbeitswelt ist für eine Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) natürlich selbstverständlich. Es gilt, ganz nahe an dem dran zu sein, was Unternehmen brauchen: Innovationen, wissenschaftlich-technische Expertise und natürlich kompetente und gut ausgebildete Nachwuchskräfte. Die THD ist in dieser Hinsicht in Ihrer 25-jährigen Geschichte sicherlich zu einem unverzichtbaren Bestandteil der prosperierenden Wirtschaft in Ostbayern geworden. Auch durch das Konzept der Technologie Campus. „Wir haben die Forschung regionalisiert, ein Konzept das heute als Blaupause für zahlreiche andere Hochschulen in und außerhalb Bayerns gilt“, so der THD-Präsident. Derzeit gehören sieben Forschungs- und Technologie Campus zur THD: Bad Kötzting, Cham, Freyung, Grafenau, Spiegelau, Teisnach und Weißenburg. Vier weitere Technologie Campus kommen bis Ende 2019 hinzu: Hutthurm, Parsberg-Lupburg, Plattling und Teisnach (II). Allein mit guten Rankings gibt man sich an der THD nämlich nicht zufrieden.

Kontakt zu Hochschule Bayern

Wir sind
telefonisch unter
089 - 540 413 722
für Sie erreichbar.

Das Team von Hochschule Bayern e.V. befasst sich sehr gerne mit Ihrem Anliegen.

Unsere Adresse: 

Hochschule Bayern e.V.
Hohenzollernstraße 102
80796 München