BayZIeL nimmt mit der Bestellung des Geschäftsführers seinen Betrieb auf

Die bayerischen HAW berufen mit Prof. Dr. Peter Riegler einen ausgewiesenen Experten für Hochschullehre und Didaktik als ersten wissenschaftlichen Leiter.

Prof. Dr. Peter Riegler (Foto: Markus Wolf)

Im Oktober nimmt mit Prof. Dr. Peter Riegler der erste Geschäftsführer des Bayerischen Zentrums für Innovative Lehre (BayZIeL) seine Tätigkeit als wissenschaftlicher Leiter auf. Mit dem Dienstantritt von Herrn Prof. Dr. Riegler nehmen die operativen Arbeiten zur Etablierung des BayZIeL Fahrt auf. Im Mai hatten die Präsidentinnen und Präsidenten der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) und Technische Hochschulen (TH) die Errichtung des BayZIeL beschlossen.

Wissenschaftsminister Bernd Sibler betont: „Die Hochschulen werden unter dem Dach des BayZIeL die hochschulübergreifenden Aktivitäten zur Stärkung innovativer Lehr- und Prüfungsangebote bündeln und gleichzeitig signifikant ausbauen. Es wird eine didaktische Zukunftswerkstatt von überregionaler Bedeutung geschaffen. Das ist ein starkes Signal für den Wissenschaftsstandort Bayern. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Herrn Professor Peter Riegler einen ausgewiesenen Experten im Bereich der innovativen Hochschullehre und Didaktik für die Funktion des BayZIeL-Geschäftsführers gewinnen konnten.“

Prof. Dr. Walter Schober, Vorsitzender von Hochschule Bayern und Präsident der Technischen Hochschule Ingolstadt ergänzt: „Die HAWs zeichnen sich durch gute Lehre aus – und die wird sich vor allem durch die Digitalisierung deutlich weiterentwickeln. Didaktische Qualifizierung und die Stärkung innovativer digitaler Lehr- und Lernformen stellen für die Hochschulen Chancen dar. Mit BayZIeL bündeln wir alle Aktivitäten von Didaktik und Lehrqualifizierung, Lehr- und Lernforschung und Dualförderung unter einem Dach – und bauen dieses weiter aus. Prof. Dr. Peter Riegler wird mit seiner Arbeit die Etablierung des neugegründeten Zentrums zur Bewältigung der zukünftigen Herausforderungen wesentlich prägen.“

Prof. Dr. Peter Riegler zu seiner neuen Tätigkeit in der Leitung des BayZIeL: "Lehre ist eine spannende, aber auch anspruchsvolle Tätigkeit mit immer wieder neuen Herausforderungen. Das BayZIeL wird den Stakeholdern der Lehre an Hochschulen als Kommunikationsknoten, Impulsgeber und Innovationsunterstützer dienen. Ich freue mich dazu beitragen zu dürfen, dass die Lehre in Bayern ihre Innovationskraft noch weiter entfaltet."

Zur Person

Prof. Dr. Peter Riegler studierte Physik an der Universität Würzburg und der University of New Mexico (USA). Neben und nach seiner Promotion übernahm er verschiedene Positionen in Forschung und Wirtschaft in Deutschland und USA. Im Jahr 2002 folgte der Ruf als Professor für Mathematik und Physik an die Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften (Hochschule Braunschweig / Wolfenbüttel). Sein Forschungsinteresse verlagerte sich schnell auch auf die Hochschulfachdidaktik der MINT-Disziplinen mit einem Schwerpunkt auf digitale Lehre. Sein Engagement in Lehre und Forschung brachte ihm neben vielen anderen Auszeichnungen im Jahr 2019 den Ars-legendi-Preis für Lehre als wissenschaftliche Tätigkeit ein. Über sein breit gestreutes ehrenamtliches Engagement etwa als Vorstandsmitglied, Gutachter oder als Mitglied des Editorials Boards verschiedener Fachmedien sowie zahlreiche Drittmittelprojekte hat sich Prof. Dr. Peter Riegler ein breites nationales und internationales Netzwerk aufgebaut. Auch mit einer Vorgängereinrichtung des BayZIeL pflegt Prof. Dr. Peter Riegler als Initiator und Leiter des DiZ-Arbeitskreises „Decoding the Disciplines“ bereits langjährige Beziehungen. Mit dem Aufbau und der Leitung des Zentrums für erfolgreiches Lehren und Lernen der Ostfalia Hochschule bringt Prof. Dr. Peter Riegler weitere wertvolle Erfahrung für seine zukünftige Aufgabe als Geschäftsführer des neuen BayZIeL mit.

Zum BayZIeL

Das BayZIeL wurde über eine Kooperationsvereinbarung als eine gemeinsame Einrichtung in Trägerschaft der bayerischen Hochschulen nach Art. 16 Abs. 2 des bayerischen Hochschulgesetzes gegründet. Mitglieder des BayZIeL sind alle staatlichen bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) und Technischen Hochschulen (TH). Die Evangelische Hochschule Nürnberg und die Katholische Stiftungshochschule München wirken als assoziierte kirchliche Hochschulen gleichberechtigt mit. Das neu gegründete Zentrum wird zentral am Standort München mit einer Außenstelle in Ingolstadt errichtet werden. Mit dem BayZIeL erfolgt die Bündelung sowie der Ausbau bestehender und neu hinzukommender Aktivitäten der Hochschulen in den Bereichen „Qualifizierung und Didaktik“, „Lehr- und Lernforschung“ sowie „Bildungsförderung“. Das DiZ - Zentrum für Hochschuldidaktik und hochschule dual werden in die neu entstehenden Geschäftsbereiche des Zentrums überführt. Neben dem unmittelbaren Zusammenwirken mit den Hochschulen und ihren Kompetenz- und Anwenderzentren vernetzt sich das Zentrum mit weiteren Einrichtungen wie dem Forschungs- und Innovationslabor Digitale Lehre (FIDL) oder dem Kompetenzzentrum für digitales Prüfen der bayerischen Hochschulen.

Kontakt zu Hochschule Bayern

Wir sind
telefonisch unter
089 - 540 413 722
für Sie erreichbar.

Sie erreichen uns per Mail unter  info@hochschule-bayern.de.

Das Team von Hochschule Bayern e.V. befasst sich sehr gerne mit Ihrem Anliegen.

Unsere Adresse: 
Hochschule Bayern e.V.
Hohenzollernstraße 102
80796 München