Neues Präsidium an der EVHN zum Wintersemester 2022/23

Neuer Präsident und neue Vizepräsidentin

Das neue Präsidium der Evangelischen Hochschule Nürnberg ab 1.Oktober 2022: Kurt Füglein, Kanzler, Prof. Dr. Helene Ignatzi, Vizepräsidentin, Prof. Dr. Brigitte Bürkle, zukünftige Vizepräsidentin, Prof. Dr. Thomas Popp, zukünftiger Präsident.

Das Kuratorium der Evangelischen Hochschule Nürnberg (EVHN) hat die Mitglieder des neuen Präsidiums gewählt und folgt damit dem Vorschlag der Versammlung der EVHN: Am 25. Januar 2022 wurde Prof. Dr. Thomas Popp zum Präsidenten und Prof. Dr. Brigitte Bürkle zur Vizepräsidentin neu gewählt. Als Vizepräsidentin bestätigt wurde Prof. Dr. Helene Ignatzi. Präsident und Vizepräsidentinnen wurden für vier Jahre gewählt. Kanzler ist wie bisher Kurt Füglein. Die vierjährige Amtszeit des Präsidenten und der beiden Vizepräsidentinnen beginnt mit dem Wintersemester 2022/23 am 1. Oktober 2022. Die Wahl wurde rechtswirksam mit der Bestätigung durch den Landeskirchenrat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ELKB).

Präsidentin Prof. Dr. Barbara Städtler-Mach (65) wird zum 30. September 2022 und Vizepräsident Prof. Dr. Joachim König (64) zum Ende des Sommersemesters 2023 in den Ruhestand gehen.

Prof. Dr. Thomas Popp (55) ist seit 2013 Professor für Praktische Theologie (Diakonik) und Ausbildungsleiter der Rummelsberger Diakone und Diakoninnen. Er leitet den Bachelorstudiengang Diakonik. Seine Habilitation im Fach Neues Testament an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg verfasste er zum 1. Petrusbrief anhand der Leitbegriffe „Konvivenz“ (Zusammenleben durch gemeinsames Lernen, Helfen und Feiern) und „Anerkennung“. Der aus Bayreuth stammende Theologe war von 1996 bis 2012 Referent im Amt für Gemeindedienst der ELKB, unter anderem in den Bereichen Gemeindeentwicklung, Gemeindeleitung und Ehrenamt. Seit 2020 ist er für die EVHN Mitglied der Landessynode der ELKB.

Prof. Dr. rer. pol. Brigitte Bürkle (58) ist seit 2005 Professorin für Betriebswirtschaftslehre an der EVHN. Sie leitet den Bachelorstudiengang Gesundheits- und Pflegemanagement, davor leitete sie den Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften im Sozial- und Gesundheitswesen. Die Diplom-Kauffrau promovierte 1997 über Effizienzmessung im Gesundheitswesen. Prof. Dr. Brigitte Bürkle arbeitete von 1997 bis 2005 als Unternehmensberaterin bei der KDsE, einer betriebswirtschaftlichen Dienstleistungs- und Beratungsfirma für Unternehmen der Sozialwirtschaft und Tochtergesellschaft des Diakonischen Werks Bayern. Von 1992 bis 1997 war die gebürtige Mönchengladbacherin wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbesondere Operations Research der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Prof. Dr. Helene Ignatzi (61) wurde in ihrem Amt als Vizepräsidentin bestätigt. Sie ist seit 2015 Professorin für Handlungslehre und Methoden der Sozialen Arbeit an der EVHN. Zuvor arbeitete sie als Professorenvertreterin und Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum. Die gebürtige Schlesierin (Polen) studierte in Bochum Soziale Arbeit und im Anschluss daran an der Technischen Universität Dortmund Soziale Gerontologie, wo sie über häusliche Altenpflege zwischen Legalität und Illegalität am Beispiel polnischer Arbeitskräfte in deutschen Privathaushalten promovierte. Über 20 Jahre arbeitete Prof. Dr. Helene Ignatzi als psychosoziale Fachkraft in der Alten- und Migrationsarbeit beim Deutschen Roten Kreuz in Bochum.

Die zukünftigen Arbeitsfelder des Präsidenten und der beiden Vizepräsidentinnen werden bei der ersten Präsidiumssitzung des neuen Präsidiums für die Wahlperiode ab 1. Oktober 2022 festgelegt.

Dem Kuratorium der EVHN gehören 12 stimmberechtigte Mitglieder an, sechs Mitglieder der Hochschule, sechs Nicht-Hochschulangehörige. Die Versammlung, die über die Vorschläge für die Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl des Präsidenten oder der Präsidentin sowie zur Wahl der Vizepräsidentinnen oder -präsidenten beschließt, setzt sich aus allen hauptberuflichen Professoren und Professorinnen sowie hauptberuflichen Lehrkräften, Vertreterinnen und Vertretern des nichtwissenschaftlichen Personals und Studierendenvertreterinnen und -vertretern der EVHN zusammen.

Kontakt zu Hochschule Bayern

Wir sind
telefonisch unter
089 - 540 413 722
für Sie erreichbar.

Sie erreichen uns per Mail unter  info@hochschule-bayern.de.

Das Team von Hochschule Bayern e.V. befasst sich sehr gerne mit Ihrem Anliegen.

Unsere Adresse: 
Hochschule Bayern e.V.
Hohenzollernstraße 102
80796 München