Winterklausur an der OTH Regensburg

Wissenschaftsminister Bernd Sibler zu Gast bei Hochschule Bayern

Staatsminister Bernd Sibler (erste Reihe 3. v.r.) und Amtschef Dr. Rolf-Dieter Jungk (erste Reihe 1. v.r.) neben Prof. Dr. Walter Schober (erste Reihe 2. v.r.) und Prof. Dr. Wolfgang Baier (erste Reihe 4. v.r.) im Kreis der Präsidentinnen und Präsidenten der bayerischen Hochschulen (HAW) an der OTH Regensburg. (Bild: OTH Regensburg)

Die traditionelle Winterklausur des Verbunds der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) stand thematisch im Zeichen des kommenden Hochschulinnovationsgesetzes, des angekündigten Promotionsrechts für Hochschulen (HAW) und der Nachfolge des Ende 2022 auslaufenden Innovationsbündnisses Hochschule 4.0.

Bernd Sibler, bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, war zusammen mit Amtschef Dr. Rolf-Dieter Jungk zu Gast im Kreis der Präsidentinnen und Präsidenten der bayerischen Hochschulen (HAW) und diskutierte mit ihnen über die aktuellen hochschulpolitischen Entwicklungen. Wissenschaftsminister Bernd Sibler betonte: „Unsere Hochschulen für angewandte Wissenschaften und unsere Technische Hochschulen sind ein Erfolgsmodell. Mit unserer milliardenschweren Innovationsoffensive Hightech Agenda Bayern boostern wir ihre Lehre und Forschung. Das Hochschulinnovationsgesetz wird ihnen zudem weitere bedeutende Chancen eröffnen: Wir werden beispielsweise durch das Promotionsrecht die Forschung stärken und das Thema Entrepreneurship in den Mittelpunkt rücken. So schaffen wir ganz neue Perspektiven für Gründerinnen und Gründer unter dem Dach der Hochschulen. Denn HaW und TH sind Zukunftshochschulen. Hochschule Bayern e. V. leistet als Abstimmungs- und Planungsgremium einen zentralen Beitrag zu ihrer exzellenten Entwicklung – ein starker Partner, bei dem ich mich ausdrücklich bedanken will.“

Frisch im Gepäck hatte der Staatsminister auch Lockerungen der Corona-Regeln an den Hochschulen (3G-Bedingungen für den Zugang) und eine echte Perspektive für eine weitgehende Durchführung des Sommersemesters 2022 in Präsenz. Auch die Umsetzung des Zukunftsvertrags Studium und Lehre besprach Sibler, Vorsitzender der Länderseite in der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern, mit den Mitgliedern von Hochschule Bayern.

In diesem Jahr fand die Winterklausur des Hochschulverbunds am 15. und 16. Februar wieder in Präsenz an der OTH Regensburg unter Einhaltung einer 2G Plus-Regelung statt. Herr Präsident Prof. Dr. Wolfgang Baier hatte an seine Hochschule geladen, da er Mitte März 2022 mit Ende seiner Amtszeit nach 10 Jahren aus dem Kreis der Präsidentinnen und Präsidenten ausscheiden wird. Prof. Dr. Schober dankte Prof. Dr. Baier für die Einladung und sein langjähriges Engagement im Hochschulverbund: „Mit Präsident Prof. Wolfgang Baier verabschieden wir einen fachlich und persönlich überaus geschätzten Kollegen. In den vergangenen 10 Jahren hat er nicht nur die OTH Regensburg zu einer forschungsstarken und für Studierende hochattraktiven Hochschule gemacht. Er hat sich auch in zahlreichen Arbeitsgruppen und Ämtern – zuletzt als Lenkungsratsvorsitzender von BayWISS - für die Interessen aller bayerischen Hochschulen (HAW) eingesetzt.“

Kontakt zu Hochschule Bayern

Wir sind
telefonisch unter
089 - 540 413 722
für Sie erreichbar.

Sie erreichen uns per Mail unter  info@hochschule-bayern.de.

Das Team von Hochschule Bayern e.V. befasst sich sehr gerne mit Ihrem Anliegen.

Unsere Adresse: 
Hochschule Bayern e.V.
Hohenzollernstraße 102
80796 München