Ministerpräsident Dr. Markus Söder stellt die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft des Wissenschaftsstandortes Bayern

Die 19 Präsidentinnen und Präsidenten der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) begrüßen die Initiative von Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder zur Stärkung von Forschung und Technologie sowie die Förderung der Akquise von Spitzenwissenschaftlern mit großem Nachdruck. Die Ankündigung einer massiven Investition in Milliardenhöhe wird die Zukunftsfähigkeit der Hochschullandschaft in Bayern in herausragender Form stärken.

Zukunftsfähigkeit des Freistaates gestalten

Die eingehenden Nachrichten von der CSU Fraktionsklausur in  Kloster Banz werden von den Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bayern mit großer Begeisterung aufgenommen. Ministerpräsident Markus Söder kündigte am 18.09.2019 in seiner Grundsatzrede ein zukunftsweisendes Modernisierungs- und Innovationsprogramm für Bayerns Hochschulen an. „Durch diese Hochschulreform wird“, stellt die Vorsitzende von Hochschule Bayern und Präsidentin der Hochschule Neu Ulm, Prof. Dr. Uta M. Feser erfreut fest „ der Weg für eine prosperierende Entwicklung des Wissenschaftsstandortes Bayerns geebnet“.

Mit der angekündigten Schaffung von 1.000 Professuren wird eine nachhaltige Investitionsoffensive zur Stärkung der Forschung und Innovation in relevanten Zukunftsfeldern getätigt. Damit werden die Hochschulen für angewandte Wissenschaften ihre Leistungen in der angewandten Forschung und Entwicklung noch weiter ausbauen. Durch die enge Zusammenarbeit der Hochschulen (HAW) mit der Wirtschaft und den zahlreichen, regional verankerten KMU in Bayern wird es gelingen,  Forschungsergebnisse in marktgängige Produkte und Dienstleistungen zu überführen – Wissenschaft nutzbar machen. Damit leisten die Hochschulen (HAW)  einen wertvollen Beitrag, um den Innovationsstandort Bayerns zu stärken.

Hochschulreform für Modernisierung und Innovationsförderung

Die Wirtschaft in Bayern braucht Fachkräfte. Durch die Schaffung von 10.000 neuen Studienplätzen im IT-Bereich wird es dank der Initiative von Ministerpräsidenten Markus Söder gelingen, diese dringend benötigten Fachkräfte und Entrepreneure des digitalen Wandels auszubilden. Mit der praxisnahen, interdisziplinären und anwendungsorientierten Ausbildung von IT – Nachwuchskräften werden die Herausforderungen der digitalen Arbeits- und Lebenswelt zukünftig noch besser gemeistert. Diese Maßnahme wird, stellt die Prof. Dr. Uta M. Feser überzeugt fest, durch die angekündigte Erleichterung der Gründung von Start-ups an Hochschulen und die zu schaffenden Freiräume für forschende Professorinnen und Professoren eine beeindruckende Wirkung im Innovationsstandort Bayern über die gesamte Fläche des Freistaates entfalten.

Die bevorstehende Strukturreform und die Übertragung von mehr Autonomie und Verantwortung auf die Hochschulen  entlastet diese von bisherigen bürokratischen Hürden. Damit können sie sich besser im nationalen und internationalen Wettbewerb positionieren und folglich schneller auf disruptive Veränderungen reagieren. Durch die dargestellten Maßnahmen kann sich die bayerische Hochschullandschaft zu einem Vorzeigeprojekt für Hochschulen der Zukunft entwickeln. „Wir wollen gemeinsam mit dem Freistaat mit noch mehr Pioniergeist und Agilität die Zukunft dieses Landes gestalten“, versicherte Prof. Dr. Feser.

Investitionsrendite statt Negativzins

Der mutige Schritt von Ministerpräsidenten Markus Söder zu einer massiven Investition in die Hochschulen für angewandte Wissenschaften als Partner des Mittelstandes und der Stärkung von Innovationen, Forschung und Technologie wird seitens Hochschule Bayern als zukunftsweisend erachtet.

„Nachdem Investitionen in die Hochschulen für angewandte Wissenschaften bereits jetzt mit einer Investitionsrendite von rund 80% einhergehen bin ich überzeugt, dass bei Umsetzung der angekündigten Maßnahme diese noch weit übertroffen werden kann.“ stellt Prof. Dr. Uta M. Feser abschließend fest. +

Kontakt zu Hochschule Bayern

Wir sind
telefonisch unter
089 - 540 413 722
für Sie erreichbar.

Das Team von Hochschule Bayern e.V. befasst sich sehr gerne mit Ihrem Anliegen.

Unsere Adresse: 

Hochschule Bayern e.V.
Hohenzollernstraße 102
80796 München