Hervorragendes Abschneiden der bayerischen HAW im Wettbewerb EXIST-Potentiale

Insgesamt wurden in den drei Förderlinien des EXIST-Wettbewerbs des Bundeswirtschaftsministeriums 14 bayerische Hochschulen für angewandte Wissenschaften ausgezeichnet. Die Gewinner waren am 03.12.2019 im feierlichen Rahmen im Berliner Futurium bekannt gegeben worden. Ziel von EXIST-Potentiale ist es, die Rahmenbedingungen für Start-ups und wissensbasierte Ausgründungen an Hochschulen nachhaltig zu verbessern.

Erfolg der bayerischen HAW in allen drei Förderlinien
In der Förderlinie “Potentiale heben“ konnten die bayerischen HAW mit der Hochschule Neu-Ulm, der Hochschule Augsburg, der Hochschule Landshut, der Hochschule Würzburg-Schweinfurt, der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, den Ostbayerischen Technischen Hochschulen Amberg-Weiden sowie Regensburg und den Technischen Hochschulen in Aschaffenburg, Ingolstadt, Nürnberg und Rosenheim in besonderem Maße Erfolge erzielen. Die Förderlinie unterstützt insbesondere kleine und mittlere Hochschule dabei, gründungsfördernde Strukturen innerhalb der Hochschule zu schaffen. Im Förder-Schwerpunkt „Regional vernetzen“ werden die Hochschulen dabei bestärkt, innerhalb eines regionalen Zusammenschlusses zur Gründungsunterstützung als Koordinator eines regionalen Start-up-Netzwerks hervorzutreten. Hier konnten mit der Hochschule Ansbach und den Technischen Hochschulen Deggendorf und Nürnberg drei bayerische Hochschulen eine Förderung erzielen. In der dritten Förderlinie „International überzeugen“ werden die Hochschulen darin unterstützt, sich im internationalen Wettbewerb als Gründerhochschule zu profilieren und Kooperationen der Hochschulen mit gründungsaffinen ausländischen Hochschulen gefördert. Hier erhielt die Hochschule München gemeinsam mit den beiden Münchner Universitäten einen Förderbescheid.

Hintergrund des Wettbewerbs
Insgesamt hatten sich deutschlandweit 220 staatliche und private Hochschulen um eine EXIST-Förderung durch das BMWi beworben. Für die kommenden vier Jahre ist für die 142 Universitäten und Hochschulen, die im Rahmen des Wettbewerbs ausgezeichnet wurden, eine Gesamtbudget von mehr als 150 Mio. Euro veranschlagt. Damit kann die akademische Gründungsförderung in Deutschland auf eine neue qualitative Stufe gehoben werden. Dem Gründungsradar des Stifterverbands zufolge hat sich die Zahl der Gründungen aus den Hochschulen seit 2012 nahezu verdoppelt.

Kontakt zu Hochschule Bayern

Wir sind
telefonisch unter
089 - 540 413 722
für Sie erreichbar.

Das Team von Hochschule Bayern e.V. befasst sich sehr gerne mit Ihrem Anliegen.

Unsere Adresse: 

Hochschule Bayern e.V.
Hohenzollernstraße 102
80796 München