Positionspapier Promotionsrecht

19 Hochschulen und ihre 5 guten Gründe dafür:

1. Regionen stärken

Die HAWs leisten einen entscheidenden Beitrag zu gleichwertigen Lebensbedingungen und Bildungschancen.
Sie fördern die Innovationskraft und Attraktivität aller Regionen Bayerns.
Promotionsmöglichkeiten vor Ort verstärken diese Strukturimpulse. So bleibt Bayern zukunftsfähig!

2. Kluge Köpfe für Bayern gewinnen

Zurzeit gibt es 500 Doktoranden an den HAWs. Zwei Drittel davon müssen für ihre Promotion jedoch an
Universitäten außerhalb von Bayern. Dies schwächt die Wettbewerbsfähigkeit unserer HAWs und die
des Wissenschaftsstandorts. Gleichzeitig verstärkt es den Brain-Drain aus Bayern.

3. Gesellschaftliche Durchlässigkeit schaffen

Die HAWs sind flächendeckend präsent.
Sie sind die Hochschulen des sozialen Aufstiegs.
Das Promotionsrecht bietet mehr Menschen mehr Chancen in Bayern.

4. Potentiale ausschöpfen

Forschung und Promotionen sichern den Zugang zu Drittmitteln und ermöglichen
den Rückfluss von EU-Mitteln und Steuergeldern nach Bayern!
Eine Investition in Bildung bringt die besten Zinsen.

5. Zukunft gestalten

Die HAWs schließen wichtige Lücken im Wissenschaftssystem.
Für die Gesundheits- und Pflegewissenschaften haben nur sie die adäquate Expertise.
Und im anwendungsorientierten MINT-Bereich sind die Universitäten längst an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen.