Hochschule Bayern – Hochschulen der Zukunft

Präambel

Die HAW haben sich in den vergangenen Jahren spätestens seit der Reform des Hochschulgesetzes 2006 und im Zuge der steigenden Studierendenzahlen rasant weiterentwickelt und das Profil sowie das Volumen dieses praxis- und anwendungsorientierten Hochschultyps zukunftsgerecht ausgebaut. Die Studienanfängerzahlen blieben auch im WS 2012/2013 auf dem hohen Niveau von 2011, dem Jahr des doppelten Abiturjahrgangs - ein Zeichen der hohen Attraktivität der HAW. Jetzt sind mehr als 100.000 Studierende an Bayerns HAW eingeschrieben. Das große Interesse und die hohe Akzeptanz der Bachelor- und Masterabschlüsse durch die Arbeitgeber belegt eindrucksvoll, dass die HAW in Bayern die Weichen für ihre strategische Weiterentwicklung richtig gestellt haben. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit des Freistaats Bayern.

Es gilt für Hochschule Bayern auch weiterhin, das Profil der Hochschulen für angewandte Wissenschaften zu schärfen und die Bewältigung der gesellschaftlichen Herausforderungen aktiv zu begleiten. Dabei kommt den HAW eine Schlüsselfunktion zu. Der drohende Fachkräftemangel, die Folgen der Globalisierung, der Demografiewandel  und die steigenden Ansprüche an jeden Einzelnen in bestehenden und neuen Berufsfeldern verlangen das volle Engagement und die Innovationskraft starker Hochschulen.